Schmuckstück an der Müritz

Waren im Porträt

Die Stadt Waren liegt im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte – einer einmaligen Region, die vor etwa 10 000 Jahren im Zuge der letzten großen Eiszeit entstanden ist. Das Abtauen der Gletscher hat zu der zerklüfteten, seenreichen Landschaft geführt, die mit ihren Wäldern und Mooren einen hohen Freizeitwert für Naturfreunde hat. Große Teile des Gebiets stehen unter Schutz. 

Die Müritz ist der größte deutsche Binnensee, an den der Müritz-Nationalpark grenzt, der innerhalb Deutschlands ebenfalls den Flächenrekord hält. Nordwestlich von Waren ist zudem der Naturpark Nossentiner / Schwinzer Heide gelegen. 

Das kleine Meer, wie die Müritz liebevoll genannt wird, gilt als Paradies zum Segeln und Motoryachting. Aber auch für Surfer, Wasserskier und Kanuten ist die Mecklenburgische Seenplatte ein traumhaftes Revier. Vier Standbäder und versteckte Buchten laden zum Schwimmen und Sonnenbaden ein.

Wer die Region erkunden möchte, kann dazu auch ohne Segel in See stechen: Mehrere Schifffahrtsgesellschaften unternehmen Rundfahrten auf der Müritz und den nahe gelegenen Seen. Auch können Touristen Tagesfahrten bis nach Rheinsberg oder Plau am See buchen.

Ein umfangreiches Radnetz und Wanderwege zu Beobachtungshütten und -türmen im Müritz-Nationalpark eignen sich für Touren an Land.

Mehr Wissens- und Sehenswertes:

Infos zur Stadt
Waren/Müritz