Geschichte, Natur und Genuss

Die Highlights auf Rügen

Weltberühmt ist Rügen vor allem für seine Kreidefelsen. Die weiße Steilküste mit den satt-grünen Buchenwäldern und dem herrlich blauen Meer gehört zu den beliebtesten Fotomotiven der Insel. Mit einer Höhe von 118 m ist der Königsstuhl der größte Kreidefelsen und ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Unser Tipp: Besichtigen Sie die Kreidefelsen bei einer Fahrt mit dem Ausflugsdampfer von der Meerseite aus. So können Sie die gesamte Schönheit der Halbinsel Jasmund genießen.

Historische Seebäder

Historische Badehäuser, lange Seebrücken und gepflegte Promenaden: Durch ihre einmalige Architektur verleihen die bekannten Seebäder Sellin, Binz oder Göhren der Insel Rügen einen ganz besonderen Charme. In der Gründerzeit des 19. Jahrhunderts erlebte die Badekultur der Ostsee ihren Höhepunkt und die prunkvollen Villen auf Rügen erfreuten sich immer größerer Beliebtheit. Auch heute noch findet man die verspielten Jugendstilelemente an vielen Gebäuden und fühlt sich bei einem Spaziergang durch die Villenviertel in eine andere Zeit versetzt.

Die kleine Schwester Hiddensee

Die idyllische Heidelandschaft mit ihren pittoresken Reetdachkaten zieht seit jeher Künstler und Schriftsteller in ihren Bann. Mehrmals am Tag wird die autofreie Insel Hiddensee, auf der ausschließlich Kutschen verkehren, von verschiedenen Fährschiffen angefahren.

Kap Arkona

Der nördlichste Punkt der Insel ist weithin sichtbar, denn zwei große Leuchttürme markieren Kap Arkona. Neben diesen beiden umfasst das Flächendenkmal auch den Peilturm, das Fischerdörfchen Vitt und die Wallanlage der Tempelburg Arkona. Von der bis zu 46 m hohen Steilküste haben Sie einen imposanten Ausblick auf das Meer und auch im kaiserlichen Marinepeilturm gibt es ein Museum mit Aussichtsplattform.